Die gleiche Prozedur wie jedes Jahr? – The same procedure as every year?

Nun ist es also da, das neue Jahr mit der hübschen Wiederholung in der Nummerierung. Ich bin sehr gespannt, was es uns bringen wird.

Gute Vorsätze habe ich keine, denn in spätestens 3 Wochen sind die eh dahin. Aber unsere Familientraditionen haben wir gepflegt: Spieleabend an Silvester und Haxen, Sauerkraut und Kartoffelbrei am Neujahrstag. Das war super lecker und das kenne ich schon seit Kindertagen. Also eine Prozedur wie in jedem Jahr 🙂 .

„Dinner for One“ am Silvester schauen ist übrigens keine meiner Traditionen 😉 .

Mein Kalender schenkte mir zum Jahresbeginn einen Spruch von Goethe: Das neue Jahr sieht mich freundlich an. Und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein und Wolken ruhig hinter mir.

Das ist auch mein Plan – das alte Jahr ruhig hinter mir lassen, mit allem, was es gebracht hat. Eine ehemalige Klassenkameradin wünschte mir am Sonntag einen „versöhnlichen“ Abschied vom Altjahr. Das fand ich sehr treffend gewählt.

Eine andere Prozedur wie jedes Jahr war vergangenen Sonntag das Jahresabschlusskonzert, bei dem ich mit VIERPLUSEINS dabei sein durfte. Eine gut gefüllte Kirche, ein super zusammengestelltes Programm und ein gelungener Auftritt. So macht es Freude, sich vom Altjahr zu verabschieden.

Jetzt liegen noch ein paar freie Tage vor mir. Ein wenig Regeneration, ein wenig Jahresrückblick auf 2019, vielleicht ein wenig Ziele formulieren für 2020 und einfach die Tage genießen. Das ist vielleicht doch ein Vorsatz für dieses Jahr. Vielleicht aber auch nur ein kleiner Plan, meine erste Woche 2020 zu verbringen.

Wie bist du denn ins neue Jahr gekommen? So wie jedes Jahr? Oder anders? Erzähl mir mal davon in den Kommentaren.

Ich wünsche dir ein großartiges Jahr 2020!

VIERPLUSEINS – FOURPLUSONE

Now it has arrived, the new year with the nice repetition in the numbers. I wonder what it will have in store for us.

I don‘t have any New Year‘s resolutions, because I wouldn‘t stick with them longer than 3 weeks. But we cherished our family traditions: playing games on New Year‘s Eve and ham hocks, Sauerkraut and mashed potatoes on New Year. It was super delicious and it is something I‘ve known since childhood. So it was a procedure as every year 🙂 .

Watching „Dinner for One“ is not one of my traditions though 😉 .

My calendar presented me a quote by Goethe at the beginning of this year: The new year looks friendly at me. And I leave the old one with it‘s sunshine and clouds quietly behind me.

That is my plan – leaving the old year quietly behind me, with all the things it brought. A former classmate wished me a „forgiving“ goodbye from the old year. I find this very appropriate.

Another procedure as every year was the annual closure concert last Sunday where I was able to take part as member of FOURPLUSONE. A well filled church, a perfectly mixed program and a successful performance. That‘s a great way to bid adieu to the old year.

Now there are a few days off work ahead. A little regeneration, a little review of 2019‘s events, maybe a little drafting 2020‘s goals and simply enjoying these days. That might be a New Year‘s resolution. Or maybe just a little plan of how to spend my first week in 2020.

How did you get into the new year? Like every year? Differently? Tell me about it in the comment section.

I wish you a fabulous year 2020!