Fünf Sechs Sieben Acht – Five Six Seven Eight

In dieser vergangenen Woche – genauer gesagt am Dienstag – war nicht nur der Geburtstag meines Mannes, sondern auch unser Hochzeitstag. Der Achte! Witzigerweise waren wir 8 Leute bei der kleinen Feier am Abend. Es gab Hot Dogs und Currywurst. Nichts Besonderes. Aber der Tag selbst war nichts Besonderes, sondern ein ganz normaler Arbeitstag. Das ist aber auch nicht weiter schlimm, denn wir finden es viel wichtiger, jeden Tag des Lebens besonders zu machen.

Wie kann das gelingen?

Das geht eigentlich ganz einfach: sei dankbar. Sei dankbar, dass du am Morgen (oder am Mittag, wenn du nachts arbeiten musst) wach geworden bist. Sei dankbar, wenn du Arbeit hast. Sei dankbar, wenn du ein Bett hast, in dem du dich ausruhen kannst. Sei dankbar, wenn du etwas zu essen und zu trinken hast. Sei dankbar, wenn du sehen, hören, fühlen, schmecken kannst.

Auch deine Sichtweise kannst du zur Dankbarkeit hin ändern:

Wenn du nachts wach liegst, beschwere dich nicht über die durchwachte Nacht, sondern sei dankbar, dass du ein Bett hast. Wenn dein/e Partner/in neben dir schnarcht, sei dankbar, dass du nicht alleine bist und sei dankbar, dass er/sie atmet. Wenn dir beim Laufen der Schnürsenkel reißt, sei dankbar, dass du nicht barfuß laufen musst. Wenn dein Hund dir ausbüxt, sei dankbar, dass du einen vierbeinigen Freund hast. (Wie komme ich nur auf diesen Gedanken? 😉 ) Wenn du beim Spazierengehen schwitzt, sei dankbar, dass du laufen kannst und dass die Sonne scheint. Wenn es beim Spazierengehen regnet, sei dankbar, dass dein Garten gegossen wird. Wenn du krank bist und in die Klinik musst, sei dankbar, dass es gut ausgebildete Ärzte gibt, die sich um dich kümmern.

Du siehst, es gibt so viele Gründe, selbst dann dankbar zu sein, wenn es nicht perfekt läuft.

Ich bin in dieser Woche besonders dankbar, dass mein Mann da ist und mich in allen Belangen unterstützt. So hat er am Dienstag alles für die Gäste am Abend vorbereitet, weil ich länger gearbeitet habe als er. Er hilft mir dabei, meine nächste Scentsy Party vorzubereiten, die am Samstag in unserem Hof stattfinden wird. Er hat das Gras gemäht, er baut mir ein Display für den Showroom, er lädt Leute ein. Er ist einfach da für mich. Er hält mir nicht nur den Rücken frei, sondern schubst mich auch an, wenn er merkt, dass meine Energie ausgeht. Er hilft mir nicht nur beruflich, sondern unterstützt mich auch, wenn ich für die Online-Angebote der Gemeinde Vorbereitungen treffe – indem er meine Aufnahmen checkt, Texte anhört oder mir Arbeiten im Haus abnimmt, damit ich am Rechner sitzen bleiben kann. Er ist mein Fels. Das ist fantastisch und das liebe ich so an ihm. Nicht erst seit Dienstag vor 8 Jahren. Aber ab da wurde unser Teamgeist noch stärker.

Nicht nur Cleo und Quincy sind ein Dreamteam – nein – mein Mann und ich sind auch eins. Ist das nicht Grund genug, dankbar zu sein?

Wofür bist du heute dankbar? Falls du meinst, es gäbe nichts, dann grab mal tiefer und du wirst etwas finden. Davon bin ich überzeugt!

This past week – Tuesday to be exact – wasn’t only hubby’s birthday but also our anniversary. The 8th! It is kind of funny that we were 8 people at the little dinner party. We had hot dogs and currywurst. Nothing special. Even the day itself was nothing special but just a regular workday. That is not bad though because we find it a lot more important to make every day of life special.

How can you achieve that?

Actually that is quite simple: be thankful. Be thankful that you woke up in the morning (or afternoon if you work at night). Be thankful if you have a job. Be thankful if you have a bed to rest in. Be thankful if you have food and drink. Be thankful if you can see, hear, feel, taste.

You can also change your way of thinking towards thankfulness:

When you can’t sleep at night, don’t complain about being awake in the middle of the night, but be thankful for having a bed. When your partner next to you is snoring, be thankful that you are not alone and be thankful that he/she is breathing. When your shoestring rips while running, be thankful that you don’t have to run barefoot. When your dog runs after a rabbit, be thankful that you have a four-legged friend. (Where did that thought come from? 😉 ). When you are sweating while walking, be thankful that you can walk and that the sun is shining. When it starts raining during your walk, be thankful that your garden gets watered. When you are sick and have to go to the hospital, be thankful that there are well-educated doctors that take care of you.

You see, there are so many reasons to even be thankful when things don’t seem perfect.

This week I’m especially thankful that my husband is there to support me in all ways. Tuesday he prepared everything for our evening guests because I had to work longer than him. He helps me prepare my next Scentsy party which will take place in our yard next Saturday. He cut the grass, he builds a display for my showroom, he invites people. He simply is there for me. He does not just back me up, he also pushes me when he senses me losing energy. He does not only help me concerning the job but also when I’m preparing online-material for my church – he checks my recordings, listens to texts or does household chores so I can stay at the computer. He is my rock. That is fantastic and I love him for that. Not only since that day 8 years ago. But from time on our team spirit even grew much stronger.

Not only Cleo and Quincy are a dreamteam – no – my husband and I are one, too. Isn’t that reason enough to be thankful?

For what are you thankful today? If you believe there’s nothing, just dig a little deeper and you will find something. I am absolutely sure about that!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s