Himmelwärts – Heavenwards

Ich liebe es, in den Himmel zu blicken. Dort wiederholt sich so gut wie niemals ein Bild. Gut, vor ein paar Wochen, als die ganze Welt wegen Corona gewissermaßen stillstand und es weder Wolken noch Kondensstreifen am Himmel gab, sah man einige Tage hintereinander einfach nur reinstes Blau. Aber das ist eher selten.

Am Himmel gibt es jeden Tag etwas zu entdecken. Manchmal sind es die Wolken, deren Form die Phantasie anregen und zu manch schöner oder auch verrückter Entdeckung führen. Manchmal ist es ein Schwarm Vögel, der kunstvoll Muster an den Himmel malt. Oder du siehst einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, bei dem sich Farben zeigen, die man normalerweise nicht nebeneinander malen würde. Selbst einem grauen Himmel wohnt eine besondere Schönheit inne. Sonne, Mond, Sternenhimmel, Regenbogen, Blitze, aufziehende Gewitterwolken, Schäfchen, Abendrot und so vieles mehr lassen mich immer wieder staunen über die Größe des Himmels. In dieses Staunen mischt sich dann immer ganz automatisch Bewunderung für den, der das alles geschaffen hat. Wie viele Fotos habe ich schon gemacht und bin fasziniert davon, was für Kunstwerke ich da habe. Dabei habe ich nur einen kleinen Auslöser gedrückt. Der Künstler selbst ist so viel größer als meine Vorstellungskraft.

Weißt du, sehr oft höre ich mich beim Anblick solch schöner Bilder sagen: „Danke Papa!“ Ja, mein Vater im Himmel malt jeden Tag neue Bilder für mich. Warum? Nun, ich denke, weil er weiß, wie sehr ich mich darüber freue. Das ist für Ihn Grund genug, glaube ich. So sind liebende Väter nunmal.

In der vergangenen Woche war der Himmel oft grau und wolkenverhangen und es gab eine ordentliche Portion Regen – was dringend notwendig war. Der Regen hat die Farben der Natur richtig intensiv zum Leuchten gebracht! Aber es gab auch sonnige Momente. Und beides gleichzeitig. Einfach phantastisch.

Nimm dir mal die Zeit, wenn du unterwegs bist und hebe den Blick bewusst nach oben. Du wirst überrascht sein, was für tolle Sachen du entdecken kannst, wenn du dich mal darauf einlässt. Wenn du genau hinsiehst, wirst du merken, dass nicht nur deine Augen berührt werden. Ein Blick in den Himmel kann auch dein Herz berühren. Und das ist noch viel phantastischer. Versprochen!

I love to look up to the sky. You can hardly find repeating pictures. Okay, a few weeks ago – when the whole world more or less stood still due to Corona and you found neither clouds nor condensation trails in the sky – for a few days in a row all you could see was the purest blue. But that happens rather seldomly.

You can find something new in the sky every day. Sometimes it‘s the clouds and their shape that stimulates your imagination to discover something beautiful or maybe something crazy. Sometimes it‘s a flock of birds that draws artful patterns into the sky. Or you see a sunrise or sunset where colors appear that you normally would never paint close to each other. Even the grey sky has its certain beauty. Sun, moon, stars, rainbow, lightning, cumulating thunder clouds, fleecy clouds, red sunset and so much more fill me with amazement about the greatness of the sky. This amazement is automatically mixed with adoration for the One who created all of that. How many photos have I taken and I am fascinated by the artwork. Only, I just hit the little shutter button. The artist Himself is so much greater than my imagination.

You know, many times I hear myself say „Thank you Dad!“ when I see such beautiful pictures. Yes, my Father in Heaven paints new pictures for me every day. Why? Well, I think because He knows how much I love them. I believe that is reason enough for Him. That‘s simply how loving fathers are.

Last week the sky was grey and full of clouds often and we got a pretty good portion of rain – which was definitely necessary. The rain made the colors of natur glow really intense! And there were sunny moments. And both at the same time. Phantastic.

Take the time when you‘re under way and lift your eyes up deliberately. You‘ll be surprised what great things you can discover when you open up to it. If you take a closer look you will notice that your eyes won‘t be the only thing that‘s touched. A view towards the sky can touch your heart. That is even more phantastic. Promised!

Einzigartig und wunderbar – Unique and wonderful

Heute erzähle ich dir eine echte Donnerstagsgeschichte 😉 – vor 8 Jahren, als ich in Schweinfurt in der US-Kaserne arbeitete, besuchte ich Donnerstags immer den Bibelkreis. Eines Abends, während der Heimfahrt, kam mir der folgende Text in den Sinn und ich denke, er ist perfekt für heute. Also denke ich, ich teile ihn einfach mit dir. Geschrieben hab ich ihn im Juni 2011.

Auf dem Heimweg vom Bibelkreis am Donnerstag werde ich immer mit wunderschönen Sonnenuntergängen gesegnet. Heute kam mir etwas in den Sinn, als ich wieder einmal das beeindruckende Bild sehen konnte, das mein Vater für mich gemalt hat.

Es ist immer der gleiche Himmel – Gott hat ihn gemacht – aber er sieht jeden Tag anders aus, für all die verschiedenen Menschen, mit ihren vielen verschiedenen Perspektiven. Genauso verschieden, wie wir sind. Wir sind alle Gottes Kinder, und doch sind wir alle verschieden. Und so ist auch Gottes Wort. Es ist das selbe – gestern, heute und in Ewigkeit. Trotzdem ist es verschieden für uns, abhängig von unseren verschiedenen Lebensperspektiven. Und es lässt sich für jedes Leben etwas anders anwenden. Es ist bunt, schön und wunderbar. Und jedes Mal, wenn wir eine Portion davon abbekommen, können wir etwas Neues entdecken.

Ich bin so dankbar für meine Freunde, die so verschieden sind – jeder einzelne. Sie passen auf verschiedene Weise in mein Leben, jeder einzelne ist genau richtig. Ich bin so dankbar für Gottes Wort. Es gilt für mein Leben auf so viele verschiedene Arten. Und ich bin dankbar für den Himmel, der mich immer wieder in Staunen versetzt, wenn ich eine schöne Wolke sehe, einen Sonnenuntergang, einen Regenbogen. Gottes Kunstwerke.

Und ich fühle mich sehr privilegiert – weil ich weiß, dass Gott diese Bilder nur für mich malt.

Und dich.

Und dich.

Today, I tell you a real Thursday story 😉 – 8 years ago, when I worked on the Schweinfurt army base, I attended the Thursday bible studies on a regular basis. One evening while driving home, I had the following text on my mind and I think it is perfect for today. So I think, I just share it with you. It was written in June 2011.

On the way back home from bible study on Thursdays I always am blessed with beautiful sunsets. Today something came to my mind, when I again had the chance to see the awesome picture my Father painted for me.

 It is alway the same sky – God made it – but it looks different every day, to all the different people, with all different perspectives. Just as different as we are. We are all God’s children, yet we all are different. And so is God’s Word. It is the same – yesterday, today and forever. Yet it is different to us, depending on our different perspectives of life. And it applies to each life differently. It is colorful, beautiful, wonderful. And each time we get a portion of it, we might discover something new.

 I am so thankful for my friends, who are so different – each one of them. They fit into my life in different ways, just every single one in the right way. I am so thankful for God’s Word. It applies to my life in so many different ways. And I am thankful for the sky which makes me stand in awe every time I see a beautiful cloud, a sunset, a rainbow, God’s artwork.

 And I feel very priviledged – ‚cause I know my God paints these pictures just for me.

And you.

And you.